Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Bhante Sukhhacitto – „Was Buddha und Padmasambhava zum Sterben und zum Tod lehrten“

10. September 2018 @ 19:00 - 21:00

Bhante Sukhhacitto wird uns von dem DBU-Studienwochenende „Was Buddha und Padmasambhava zum Sterben und zum Tod lehrten“, das er zusammen mit Maren Repennig am vorhergehenden Wochenende geleitet hat, berichten.

Bhante Sukhacitto

gebürtig aus Bad Nenndorf, kam im Alter von 23 Jahren 1986 erstmals in Thailand mit der Buddhalehre in Berührung, wo er auf den Lehrer Ajahn Buddhadasa traf.

Seit 1990 ist er voll ordinierter Mönch der Theravada Tradition. Im Jahre 1993 kehrte er in den Westen zurück und sammelte Erfahrungen in verschiedenen anderen buddhistischen Traditionen. Er lebte mehrere Jahre in Klöstern der Ajahn Chah Tradition in England und in der Schweiz. 2005 lernte er den Einsichtsdialog kennen und wurde darin u.a. von Gregory Kramer ausgebildet. Er lehrt diese Praxis nun seit 2010 weltweit. Inspiriert durch die Kraft der zwischenmenschlichen Meditationspraxis versucht er seit Ende 2016 die Kalyana Mitta Vihara in seinem Heimatort zu etablieren.

Details

Datum:
10. September 2018
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , ,

Veranstaltungsort

Buddhistische Gesellschaft München, Montenstr. 9
Montenstr. 9
80639 München, (Klingeln bei Naturheilpraxis Leonhard/Shambhala Meditationszentrum) Deutschland
+ Google Karte