Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Sebastian Muth: „Zu schön um wahr zu sein“

November 12 @ 19:00 - 21:00

Meditation und Vortrag:

Was ist eigentlich wahr? Heutzutage gibt es so viele spirituelle und weltliche Wege, unzählige Mittel und Methoden. Alle versprechen den Weg zum Heil. Haben alle Recht, hat keiner Recht? Und ist die Lehre des Buddha eigentlich wahr?

Aber auf die Frage bietet der Buddha nur eine Ent-Täuschung. Die Worte des Buddha sind nicht das „Wort des Herrn“ – Wahrheit kann man nicht besitzen. Aber der Buddha war auch kein Vertreter des heutigen postmodernen Dekonstruktivismus, der jede Wahrheit leugnet und „Alles ist erlaubt“ lehrt.

Die Lehre des Buddha will uns befreien – von allen Wahrheiten die wir geglaubt haben zu sein – und unser Denken, Reden und Handeln zum heilsamen verändern.

Wenn wir das zulassen eröffnet sich im Nicht-Anhaften eine wirklich erlebbare Schönheit, Leichtigkeit und Herzenswärme. Diese ist „wahrlich“ zu schön, als dass wir an vermeintlich wahre Worte und Gedankenkonstrukte, die doch nur auf dem „Begriff“ aufgebaut sind, glauben müssen.

Wir wollen an diesem Abend wieder gemeinsam die Lehrreden zu diesem Thema befragen und auch andere buddhistische Autoren und Philosophen zu Wort kommen lassen.

Details

Datum:
November 12
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Buddhistische Gesellschaft München, „Wachstumsraum“
Mathildenstr. 12
München, 80336 Deutschland
+ Google Karte
Website:
www.buddhismus-muenchen.de